info@erikson.de
  +49 (0)7031 9350
  DE / EN

HIGHLIGHTS
DER REGION

BASICS

Die Region Stuttgart
In der Region Stuttgart trifft Natur auf Technik und Tradition auf Innovation. Die Architektur reicht vom Barock bis in die Gegenwart. Sie schlägt den Spannungsbogen zwischen pulsierender Wirtschaftsmetropole und kulturellem Angebot auf höchstem Niveau. All das findet sich eingebettet in eine idyllische, topographisch ansprechende Landschaft.

Tourist Information i-Punkt
Die Tourist Information i-Punkt in der Königstr. 1a und die Tourist Information am Flughafen sind die ersten Adressen für Stuttgarter und Besucher aus aller Welt.
Tipps und Anregungen hat das Team von Stuttgart-Marketing in Hülle und Fülle parat – und das in allen wichtigen Sprachen!

Die Service-Leistungen:
• Information zu Sehenswürdigkeiten
• Individuelle und fremdsprachige Gästebetreuung
• Buchung von Stadtrundgängen und Stadtrundfahrten
• Hotelzimmervermittlung
• Stadterlebniskarte STUTTCARD
• Start- und Endpunkt der STUTTGART Citytour
• Kartenvorverkauf, Veranstaltungstipps
• Verkauf von Stuttgart-Souvenirs
• Mobilitätsberatung und Informationen über Bus und Bahn in der Region Stuttgart. DB Ticketverkauf im i-Punkt am Flughafen

STUTTGART Citytour
Bitte Platz nehmen! Mit der STUTTGART Citytour hat die baden-württembergische Landeshauptstadt ein weiteres touristisches
Aushängeschild: Rote Cabrio-Doppeldecker-Busse der Marke Mercedes-Benz laden in der Geburtsstadt des Automobils zu einer Stadtrundfahrt der besonderen Art ein.
Im Hop on Hop off-Prinzip können Besucher die Stadt individuell erkunden und an insgesamt zehn attraktiven Haltepunkten ein- und wieder aussteigen:

1) i-punkt/Turmforum
2) Schlossplatz
3) Schweinemuseum
4) Mercedes-Benz Museum
5) Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte / Kursaal
6) Wilhelma / Neckar-Käpt´n
7) Weingenuss / Römer
8) Weinwanderung
9) Killesberg / Weissenhofmuseum
10) Linden-Museum

StuttCard
Die Stadterlebniskarte StuttCard bietet freien Eintritt und Vergünstigungen von mehr als 50 Partnern in der Region Stuttgart. Erhältlich ist sie mit oder Fahrausweis im gesamten Netz des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart (VVS). Die StuttCard kann als 24-, 48-, oder 72-Stunden Ticket für Erwachsene erworben werden.

Entdeckungstouren 2015
Ob Kostümführung, Schnuppertour, Baustellenrundgang oder Weinverkostungen –
die „Entdeckungstouren 2015“ der Stuttgart-Marketing GmbH laden dazu ein, Stuttgart aus einem anderen Blickwinkel kennenzulernen. Die Tourenbroschüre hat insgesamt
40 Rundfahrten und Rundgänge im Programm. Zehn davon sind neu, außerdem sind fünf englische und drei Familientouren im Angebot.

Messe- und Kongresszentrum Stuttgart
Rund 20.600 Aussteller, davon 21 Prozent aus dem Ausland, 1,27 Millionen Besucher und 67 Veranstaltungen jährlich: Das ist der aktuelle Erfolgsstatus der Messe Stuttgart.
Unter dem Motto „Mitten im Markt“ werden hier alternierende Kongressen abgehalten und abwechselnde Messen, wie die AMB, die R+T oder die CMT, veranstaltet.



ERFINDERISCH

Die Motorworld
Die Motorworld im denkmalgeschützten ehemaligen Landesflughafen auf dem Flugfeld Böblingen / Sindelfingen bildet mit seinem einzigartigen Flair den stilvollen Rahmen für Aktivitäten rund um Oldtimer, Liebhaberfahrzeuge, Werkstattservice und Accessoires. Das Leistungsspektrum umfasst die Bereiche Restaurierungswerkstätten, Verkaufsräume und Gastronomie. Der Eintritt ist frei.

Das Porsche-Museum
Die Geschichte der Stuttgarter Sportwagenschmiede wird seit 2009 direkt am Stammsitz der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG in Stuttgart-Zuffenhausen präsentiert. Bereits von außen ist der 2011 mit dem Designpreis „Best of Best“ ausgezeichnete Bau ein echter Augenschmaus. Im Inneren des Museums erwartet die Besucher sowohl die chronologische Produkt- und Markengeschichte als auch jährlich mehrere Sonderausstellungen.

Das Mercedes-Benz Museum
Mit rund 700.000 Besuchern jährlich ist das 2006 eröffnete Mercedes-Benz Museum das meistbesuchte Museum in Stuttgart. Auf insgesamt 16.500 Quadratmetern kann der Besucher hier die über 125-jährige Geschichte des Automobils lückenlos nachvollziehen. Insgesamt gibt es 160 Fahrzeuge und 1.500 Exponate zu bestaunen. Ein Highlight ist der Rennwagen-Simulator.

Gottlieb-Daimler-Geburtshaus
Das Gottlieb-Daimler-Geburtshaus in Schorndorf hält wichtige Informationen zum Erfinder des ersten schnelllaufenden Benzinmotors bereit. 1834 kam Gottlieb Daimler hier als Bäckerssohn zur Welt. Besichtigt werden kann unter anderem die legendäre Postkarte, die Daimler 1872 an seine erste Frau schickte. Darauf markierte er sein damaliges Wohnhaus in Köln-Deutz und schrieb „Von hier aus wird ein Stern ausgehen…“.

Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte
Gemeinsam mit Wilhelm Maybach entwickelte Gottlieb Daimler seine Ideen, allesamt Meilensteine der Technik, in einem Gewächshaus in Bad Cannstatt. Heute befindet sich in der ehemaligen Werkstatt in der Taubenheimstraße die Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte. Modelle der Motoren und Werkzeuge lassen die Arbeit und Ideen der beiden Erfinder lebendig werden.

Der Stuttgarter Fernsehturm
Als Pionier unter den Fernsehtürmen und als ästhetisches und architektonisches Meisterwerk ist der Stuttgarter Fernsehturm bekannt. Am 5. Februar 1956, wurde der Turm mit Aussichtsplattform, einem fast kreiszylindrischen Korb, eingeweiht. Die Baukosten von 4,2 Millionen DM amortisierten sich bereits nach fünf Jahren durch die Eintrittsgelder.
Heute zählt er zu den herausragenden Kulturdenkmälern der Region Stuttgart.


ANSPRUCHSVOLL

Der Schlossplatz
Auf dem Stuttgarter Schlossplatz pulsiert das Leben, gleichzeitig lädt er zum Verweilen ein. Einmal um die eigene Achse gedreht können von hier aus die Königstraße,
das Kunstmuseum Stuttgart, das Alte Schloss, das Neue Schloss, der Stuttgarter Fernsehturm, der Württembergische Kunstverein sowie die Königsbau Passagen betrachtet werden. Der zentralste Ort Stuttgarts ist somit aus keinem Stadtbummel wegzudenken.

Das Kunstmuseum Stuttgart
Der Glaskubus mit steinernem Kern wurde 2005 an prominenter Innenstadtlage gebaut. Ein Großteil der 5.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche erstreckt sich in einem stillgelegten Tunnelsystem. Die Sammlung des Kunstmuseums umfasst über 15.000 Exponate. Werke vom ausgehenden 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart, vom schwäbischen Impressionismus bis zur zeitgenössischen Kunst werden hier gezeigt. Ein Highlight ist die Sammlung zu Otto Dix.

Die Staatsgalerie Stuttgart
Die Staatsgalerie Stuttgart zählt zu den bedeutendsten Kunstmuseen Deutschlands und beherbergt Werke aus 800 Jahren Kunstgeschichte auf 9.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Der Sammlungsrundgang orientiert sich an Epochen und Schulen und führt durch drei verschiedene Gebäude – den Altbau, den Stirling-Bau sowie die
Steib-Hallen. Durch ein inhaltliche abgestimmtes Farbkonzept und Leitsystem erlebt der Besucher die Werke in ihrer kunsthistorischen Entwicklung.

Weissenhofsiedlung und das Haus Le Corbusier
Anlässlich der Werkbundausstellung „Die Wohnung“, die 1927 unter der künstlerischen Leitung von Ludwig Mies van der Rohe realisiert wurde, entstand mit der Weissenhofsiedlung ein mustergültiges Wohnprogramm für den modernen Großstadtmenschen. 17 Architekten aus fünf europäischen Ländern setzten ihre Ideen im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit, Funktionalität, Konstruktion, technische Ausstattung und Möblierung um. Von den 21 errichteten Häusern sind heute noch elf erhalten und bewohnt.
Im Doppelhaus von Le Corbusier befindet sich heute das Weissenhofmuseum.

Das Landesmuseum Württemberg
Das Landesmuseum Württemberg ist das größte kulturhistorische Museum von Baden-Württemberg. Seit 1948 sind die Sammlungen im Alten Schloss in Stuttgart, der ehemaligen Residenz der württembergischen Herzöge, ausgestellt.
Im Oktober 2010 hat das „Junge Schloss. Das Kindermuseum in Stuttgart“ seine Pforten geöffnet. Hier wird Kindern im Alter von vier bis zehn Jahren Kultur und Geschichte altersgerecht vermittelt.

Das Linden-Museum Stuttgart
Das Linden-Museum Stuttgart ist eines der bedeutendsten völkerkundlichen Museen Europas und ermöglicht tiefe Einblicke in die Kunst- und Kulturgeschichte sowie die Alltagskultur außereuropäischer Völker.

Das Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart
So alt wie seine Exponate ist das Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart zwar nicht, die ältesten Objekte stammen aber immerhin aus dem 16. Jahrhundert. Die Sammlungen des Museums gehen auf das Kunst- und Naturalienkabinett der Herzöge von Württemberg zurück. 1791 wurde das Naturalienkabinett – das heutige Staatliche Museum für Naturkunde – eine eigene Institution.

Das Schweinemuseum
Seit 2010 ist Stuttgart um eine saustarke Attraktion reicher – das Schweinemuseum im alten Schlachthof. Vom Glücksschwein über das Sparschwein bis zum
Kuschelschwein – vom massenproduzierten Kitsch, Gebrauchsartikeln bis zu seltenen Antiquitäten und Einzelstücken: Über 45.000 Exponate aus aller Welt
erzählen in 25 Themenräumen ihre schweinischen Geschichten.

Die Staatstheater Stuttgart
Zu den kulturellen Aushängeschildern der baden-württembergischen Landeshauptstadt zählen die Staatstheater Stuttgart – Europas größtes Drei-Sparten-Theater.
In Oper, Ballett und Schauspiel setzt die traditionsreiche und zugleich experimentierfreudige Wirkungsstätte mit hochkarätigen Aufführungen in jeder Spielzeit
neue Maßstäbe, die das internationale Publikum sowie die Kritiker der Opern- und Theaterwelt immer wieder aufs Neue begeistern.

Stadtbibliothek Stuttgart
40 Meter ragt die Stadtbibliothek am Mailänder Platz in die Höhe. Der koreanische Architekt Eun Young Yi sieht in dem Monolith, dessen Fassade unzählige Glasbausteine zieren, einen geschliffenen Edelstein. Nachts erstrahlt der Bücherkubus in einem leuchtenden Blau. Nach außen wirkt das Gebäude verschlossen, innen öffnet sich eine neue Welt: Ein 14 Meter hoher Raum, ohne Möbel, nur durch ein zentrales Oberlicht erhellt. 100 Kubikmeter Leere als Gegenwelt zum hektischen Alltag. Yi nennt diesen archaischen Raum der Ruhe das Herz. Die Stadtbücherei, ist zu Stuttgarts neuem geistigen und kulturellem Zentrum geworden, das allen Nationen offen steht.

Residenzschloss Ludwigsburg
Die Barockstadt Ludwigsburg wartet mit drei Schlössern auf, von denen das Residenzschloss Ludwigsburg das imposanteste ist. Mit drei Höfen, 452 Räumen in 18 Gebäuden, umgeben von einem 32 Hektar großen Park, zählt es zu den größten erhaltenen Barockschlössern Europas und diente den Herzögen und Königen von Württemberg als Residenz. In der weitläufigen Parkanlage „Blühendes Barock“ ist Gartenkunst aus mehreren Ären zu bewundern.



VERFÜHRERISCH

Kulinarik
Der Gourmethimmel über Stuttgart strahlt. Die baden-württembergische Landeshauptstadt darf sich gleich mit acht Sternerestaurants schmücken. Zudem haben 15 Gourmettempel in der Region Stuttgart vom Guide Michelin den kulinarischen Ritterschlag erhalten. Aber auch, wer es kulinarisch bodenständig mag, wird hier fündig.
Linsen mit Spätzle sind das schwäbische Nationalgericht und Gaisburger Marsch ließ schon Altbundespräsident Horst Köhler im Schloss Bellevue auftischen.
Weitere schwäbische Spezialitäten wie Ofenschlupfer und Maultaschen werden in einer der zahlreichen Weinstuben der Stadt serviert.

Die Stuttgarter Markthalle
Als eine der schönsten Markthallen Deutschlands wird sie bezeichnet, die 1914 im Jugendstil erbaute Stuttgarter Markthalle – im Jahr 2014 feiert sie ihr 100-jähriges Jubiläum.
In dem denkmalgeschützten Gebäude verbirgt sich ein Paradies lukullischer Genüsse sowie Wohn- und Gartenkultur mit Stil und Charme. An insgesamt 38 Ständen präsentieren die Händler ihre Waren – kunstvoll und appetitlich arrangiert – im Erdgeschoss der Markthalle. Die besondere Vielfalt des Angebots ergibt sich aus den verschiedenen Nationalitäten der Standinhaber – Italien, Griechenland, Ungarn, Iran, Türkei, Frankreich, Argentinien, u.v.m. Neben der Internationalität der Waren ist die hochwertige Qualität, insbesondere die Frische der Lebensmittel, Grundlage des Erfolgs der Stuttgarter Markthalle.

Wein
Der Weinbau hat in der Region Stuttgart eine lange Tradition. Regelmäßig werden die hiesigen Wengerter ausgezeichnet. Vor allem die Rotweinsorte Trollinger gehört ebenso untrennbar zur Region wie Porsche und Mercedes-Benz. Typisch für die Weinregion Stuttgart sind auch die sogenannten „Besenwirtschaften“. Temporäre Weinstuben,
die nur 12 Wochen im Jahr geöffnet haben. Als Zeichen dafür, dass geöffnet ist, hängt ein Besen an der Tür. Ausgeschenkt wird nur der eigene Wein. Dieser wird zwar stilvoll,
aber meist nicht im Stielglas serviert, sondern aus den für die Region typischen Henkelgläsern getrunken.

Das Weinbaumuseum Stuttgart
Seit 1979 gibt es das Weinbaumuseum Stuttgart. Im historischen Ambiente der alten Kelter im Stadtteil Uhlbach wird die Weinbaugeschichte
in einer modernen und zeitgemäßen Ausstellung präsentiert und ist mit allen Sinnen erlebbar.
Stuttgart ist eine Weinstadt mit Tradition. Das Weinbaumuseum macht diese Geschichte seit über 30 Jahren erlebbar. Mit den Jahren hat sich der Weinbau verändert,
die Stuttgarter Wengerter haben sich weiterentwickelt und bescherten dem Württemberger Wein einen Qualitätssprung. Dieser Veränderung trägt auch das
Weinbaumuseum Rechnung.

Das Stuttgarter Sommerfest
Flanieren, schlemmen, genießen, tanzen – das elegante Open-Air-Fest findet jedes Jahr Anfang August auf dem Schlossplatz und im Schlossgarten rund um den Eckensee statt. Weiße Pagodenzelte, unzählige Lichterketten und Lampions, die Kulisse des Neuen Schlosses, das vielfältige kulinarische Angebot und die musikalischen Darbietungen unterschiedlichster Stilrichtungen machen das unverwechselbare Flair dieses noblen Sommerfestes aus.

Das Stuttgarter Weindorf
Im Herzen der Stadt, auf dem Markt- und Schillerplatz rund ums Alte Schloss, werden in den stimmungsvoll dekorierten Lauben hervorragende württembergische Weine ausgeschenkt. Die „Schwäbische Gemütlichkeit" wird unterstützt durch den Charme der Wirtinnen und Wirte sowie die zahlreichen musikalischen Darbietungen.
Geselligkeit und gute Laune sind vorprogrammiert, wenn man sich bei dem einen oder anderen Gläschen fröhlich miteinander unterhält und neue
Freundschaften geschlossen werden.

Das Cannstatter Volksfest
Das Stuttgarter Traditionsfest gehört zu den größten Schaustellerfesten in ganz Europa.
Von Ende September bis Mitte Oktober wird der Cannstatter Wasen, das 37 Hektar große Festgelände entlang des Neckars, in jedem Jahr zum interkulturellen Treffpunkt. Menschen verschiedenster Nationen und Generationen lachen, singen und feiern 17 Tage lang bei ausgelassener Stimmung. Rund um die Fruchtsäule, dem historischen Wahrzeichen des Traditionsfestes, präsentieren rund 300 Schausteller, Wirte und Marktkaufleute ihre vielfältigen Angebote. Ob Doppellooping-Achterbahn, Überkopf-Karussell, Autoskooter oder Kettenkarussell – moderne Fahrgeschäfte treffen auf dem Wasen auf beliebte Klassiker. Die Wasenwirte servieren in den Festzelten Deftiges wie Schweinshaxe, Rostbraten und Maultaschen zur Maß Bier.

Die Weihnachtsmärkte in der Region Stuttgart
In der Adventszeit erstrahlt die Region Stuttgart im vorweihnachtlichen Glanz. Knapp 300 stimmungsvolle Weihnachtsmärkte in den Städten und Gemeinden rund um die Landeshauptstadt locken zum gemütlichen Weihnachtsbummel. Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt zählt mit 287 Ständen und einer über 300-jährigen Tradition zu den schönsten Deutschlands und zu den ältesten und größten in Europa. Der Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt verzaubert mit Lichtertoren, Engeln und über 175 weihnachtlichen Buden und auf dem Esslinger Weihnachtsmarkt und Mittelaltermarkt bieten Händler in historischen Gewändern ihre Ware feil.

Musicals in Stuttgart
Seit über 20 Jahren werden im Stage Apollo Theater und im Stage Palladium Theater im SI-Centrum Stuttgart weltweit erfolgreiche Musicals und Shows aufgeführt.

Mineralbäder Stuttgart
Im Stuttgarter Stadtteil Bad Cannstatt prickelt und sprudelt es. Rund 44 Millionen Liter Mineralwasser kommen täglich aus den insgesamt 19 Quellen, wovon wiederum
13 Quellen staatlich anerkannte Heilquellen sind. Ein größeres Mineral-Vorkommen kann in Europa nur Budapest vorweisen. Genutzt wird dieser wertvolle Naturschatz in vielfältiger Weise im LEUZE Mineralbad, im MineralBad Cannstatt und im Mineral-Bad Berg. So findet sich das kohlensäurehaltige Wasser in Schwimmbecken,
den verschiedenen Therapie-Einrichtungen und in den öffentlichen Trinkbrunnen.

Der Zoologisch-Botanische Garten „Wilhelma“
Die Kombination aus historischem Ambiente, tropischen Pflanzen und Tieren macht einen Besuch in der Wilhelma zu jeder Jahreszeit zu einem besonderen Erlebnis.
Über 160 Jahre Geschichte repräsentiert Deutschlands einziger zoologisch-botanischer Garten. Die Anlage wurde um 1842 durch Karl-Ludwig von Zanth im Auftrag von König Wilhelm I. von Württemberg im maurischen Stil erbaut. Heute ist die Wilhelma mit rund 9.000 Tieren in über 1.000 Arten einer der artenreichsten Zoos weltweit, wobei ein Querschnitt durch alle Klimazonen der Erde gezeigt wird.

Sektkellerei Kessler – Kessler Karree 18
Im Kessler Karree 18 präsentiert sich Deutschlands älteste Sektkellerei als zeitlos-modernes Unternehmen, das nicht nur für Tradition, sondern ebenso für Lifestyle steht.
Im Sommer werden neue Sekt-Mixgetränke kreiert, im Winter lädt die Bar innerhalb des Shops zur genüsslichen Verkostung ein.

Sportveranstaltungen in Stuttgart
Sportbegeisterte Besucher der Landeshauptstadt kommen rund ums Jahr auf ihre Kosten. Im Frühling findet das Damentennis-Turnier, der Porsche Tennis Grand Prix, in der Halle statt, im Sommer wird der Mercedes Cup für die Herren auf dem Rasenplatz des TC Weißenhof veranstaltet. Im Herbst beeindrucken Topathleten der Boulder-Weltrangliste bei den adidas ROCKSTARS und im Winter zählen die fünftägigen STUTTGART GERMAN MASTERS zu den bedeutendsten Reitturnieren weltweit.

Weitere Information erhalten Sie unter:
www.stuttgart-tourist.de


*Text- und Bildquelle: Stuttgart-Marketing GmbH

SCHREIBEN SIE UNS

Kontakt

Erikson Hotel
Hanns-Martin-Schleyer-Str. 8
D-71063 Sindelfingen
Tel.: +49 (0)7031-9350

Folgen sie uns

Facebook

Öffnungszeiten

Rezeption & Bar
24 Stunden für unsere 
Hotelgäste geöffnet

Restaurant
Sonntag bis Freitag
11:30 Uhr – 14:00 Uhr
17:30 Uhr – 22:00 Uhr

Samstag
17:30 Uhr – 22:00 Uhr

© Erikson Hotel Sindelfingen 2019